This post is also available in: Englisch

Die Mittagessen werden für Studierende vom Land Brandenburg bezuschusst. Bei Vorlage des Studierendenausweises an den Kassen können Sie diese Vergünstigung nutzen.

Wo wollen Sie essen?

FAQs MENSA

Unsere Köche können hunderte Portionen eines jeden Gerichtes zaubern. Abwechslung auf dem Speiseplan und trendige Gerichte findet man also reichlich. Damit beschäftigt sich sogar jeden Monat eine Arbeitsgemeinschaft beim Studentenwerk.

Unsere Köche achten sorgsam darauf, alle enthaltenen Allergene und kennzeichnungspflichtigen Zusatzstoffe an der Ausgabe zu kennzeichnen. So findet jeder das richtige Essen für sich. Spuren können natürlich nicht vermieden werden, da alle Gerichte in einem Raum zubereitet werden, wenn auch an unterschiedlichen Arbeitsplätzen.

Die Mittagessen werden für Studierende vom Land Brandenburg bezuschusst und kosten bei Vorlage des Studierendenausweises nur zwischen 1,60 € und 3,20 €. Von Zeit zu Zeit gibt es besondere Angebote, die man sich auch mal gönnen kannt: MensaSpezial und MensaPremium bieten besondere Geschmackserlebnisse und kosten 3,80 € bzw. 5,50 €.

Nachhaltigkeit liegt uns am Herzen. Einwegverpackungen stehen dem entgegen. Wo es geht, das heißt hygienisch und wirtschaftlich vertretbar ist, verzichten wir zunehmend auf Einwegverpackungen. Mit VYTAL haben wir einen Mehrwegsystempartner gefunden, welcher ohne Mehrkosten Mehrweggefäße zur Verfügung stellt. Nähere Infos dazu gibt es in der nächsten Frage.

Restbestände an Einweg-To-Go-Bechern werden mit einer Zusatzgebühr von 20 Cent belegt, um ein Umdenken anzustoßen und die Suche nach nachhaltigen Verpackungslösungen zu finanzieren. Gerne dürfen eigene Mehrwegbecher und -behälter genutzt werden. 

Selbstverständlich. Für eine nachhaltige To-Go-Lösung haben wir eine Partnerschaft mit VYTAL abgeschlossen. Wer sich die kostenlose Vytal-App auf das Smartphone lädt, kann sich das Essen ohne Aufpreis in ein Vytal-Mehrweggefäß füllen lassen, welches in den folgenden 10 Tagen in jedem Vytal-Kooperationsbetrieb abgegeben werden kann (bei uns einfach in die Geschirrrückgabe stellen).

Alternativ kann man auch eigene Gefäße mitbringen.

Seit 2020 ermöglichen wir in der Mensa Europaplatz in Frankfurt die Zahlung via Intercard, das heißt der Studierendenausweis kann auch zur Zahlung des Essens verwendet werden. Dafür lädt man ganz einfach Geld an einem der bekannten Terminals auf. Dies erfolgt mit EC-Karte. Das bargeldlose Zahlen in der Mensa erfolgt dann schneller und hygienischer als die Zahlung mit Bargeld.

Mitarbeiter der EUV können mit ihrem Dienstausweis bezahlen. Gäste können eine Gästekarte gegen einen Pfand  in Höhe von 5 € erwerben.

Die Standorte in Cottbus, Senftenberg und Eberswalde werden in naher Zukunft nachziehen, wenn wir gute Erfahrungen in Frankfurt gesammelt haben.

GESUNDHEIT

Wir bieten ein abwechslungsreiches Angebot unter Berücksichtigung wissenschaftlicher Empfehlungen für eine gesunde Ernährung. Dazu zählt ein hoher Anteil an Gemüse und Hülsenfrüchten, frischen Salaten und vielen Ballaststoffen.

 

ERNÄHRUNGSWEISE 

Für alle Geschmäcker ist etwas dabei. Täglich bieten wir auch ein veganes und ein vegetarisches Gericht an. Fleischgerichte verkaufen wir nicht unter Wert. Wir achten auf möglichst regionale Herkunft sowie hohe Qualität. Salate kannst man sich nach eigenen Wünschen zusammenstellen, als Ergänzung oder volle Mahlzeit. Meistens ist sogar noch eine Tagessuppe im Angebot.

 

UMWELT / NACHHALTIGKEIT 

Mensa statt Döner to go spart Verpackungsmüll. Ein steigender Anteil der Zutaten wird aus kontrolliert ökologischer Landwirtschaft eingekauft. So sind zum Beispiel jetzt schon unser Kaffee, Kartoffeln, Reis und Rindfleisch immer Bio aus kontrolliert ökologischer Landwirtschaft. Wo es möglich ist, greifen wir auf regionale Lieferanten zurück. Das ist nicht nur nachhaltiger, es stärkt auch die Region. 

 

BEQUEMLICHKEIT 

Ganz nebenbei entfällt die Arbeit des Kochens und Abwaschens. Außerdem muss man sich keine Gedanken über einen Einkaufszettel machen. Wir bieten Fast GOOD Food – das heißt gutes Essen und das on time. 

 

SOZIAL 

In der Mensa wartet nicht nur ein leckeres Essen auf die Gäste, wir bieten zugleich auch eine Kommunikations- und Austauschplattform. Bei uns trifft man Kommiliton*innen, lernst für die nächste Prüfung oder machst eine wohlverdiente Kaffeepause. Übrigens verwenden wir ausschließlich Fair-Trade-Kaffee. Außerdem sicherst der Besuch in der Mensa gute Arbeitsplätze vor Ort.

 

KOSTENGÜNSTIG 

Wo gibt es ein vollwertiges Essen, welches all diese Punkte berücksichtigt und so preiswert ist? Ja, das Mensaessen ist seinen Preis wert!

In der Vergangenheit gab es in Cottbus und in Eberswalde je ein Essen, welches zu 100% aus Bio-Zutaten bestand. Wir wollen aber BIO auf mehr Teller bringen und in Zukunft lieber einzelne Rohstoffe an allen Standorten anstatt ganze Gerichte an wenigen Standorten aus kontrolliert ökologischer Landwirtschaft anbieten. So können wir insgesamt unseren BIO-Anteil im Essen erhöhen. Seit Herbst 2020  sind in unseren Mensen Kartoffeln, Reis und Rindfleisch zu 100% in Bio-Qualität.

Feedback kann man an verpflegung@swffo.de senden und so seine Mensa noch besser machen. Schnell und einfach freuen wir uns jeden Tag über anonyme Bewertungen an unseren Feedback-Terminals. Eine Bewertung kann auch mit dem eigenen Smartphone abgegeben werden. Die entsprechenden QR-Codes findest man in den Mensen.

Regelmäßig wird es auch ein Mensaforum geben, bei denen direkt in den Dialog zu uns und den Mensaleitern getreten werden kann. Außerdem findet man in jeder Mensa auch noch ganz analog kleine Meinungszettel und einen dafür vorgesehenen Briefkasten.

CampusCatering

Gerne unterstützen wir Ihre hochschulnahe Veranstaltung am Campus oder direkt in unseren Räumlichkeiten. Unser Angebot reicht von der einfachen Kaffeepause über eine umfangreichere Konferenzbegleitung bis hin zu Mittagsmenüs und Abendbuffets.

Einen Überblick können Sie sich in unserer → CampusCatering-Mappe verschaffen.

Bitte kontaktieren Sie uns für ein individuelles Angebot!